26.08.2019

In der Gemeinde Rietschen ist zum 01.03.2020 die Stelle eines Sachbearbeiters (m,w,d) im Einwohnermeldeamt unbefristet zu besetzen.

 

Ihr Profil:
- Abschluss als Verwaltungsfachangestellte/er oder gleichwertiger Berufsabschluss mit Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung
- Erfahrungen in der Anwendung von Rechtsvorschriften
- umfassende EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Programmen, idealerweise auch in Fachverfahren des Einwohnermelde- und Passwesens z.B. MESO
- Führerschein Klasse B

Darüber hinaus sollten Sie selbständig und eigenverantwortlich arbeiten können, eine gute Organisations- und Kommunikationsfähigkeit sowie ein hohes Maß an Service- und Dienstleistungsorientierung besitzen.

Die Stelle im Bereich des Hauptamtes umfasst im Wesentlichen folgende Aufgabenbereiche:
- Sachbearbeitung im Pass-, Melde –und Einwohnerwesen
- Wahlen, Führung der Wählerverzeichnisse, Briefwahlangelegenheiten, Statistik
- Betreuung von ehrenamtlichen Tätigkeiten und Vereinen
- Vertretung im Bereich Friedhofswesen

 

Wir bieten Ihnen eine unbefristete Stelle in Teilzeit mit 35 Wochenstunden. Die Stelle ist nach den TVöD Eingruppierungsrichtlinien mit der EG 5 bewertet. Hinzu kommen die Leistungen des öffentlichen Dienstes wie Leistungsentgelt, Jahressonderzahlung, 30 Tage Urlaub pro Jahr sowie eine flexible Arbeitszeit mit Gleitzeitrahmen.

Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung mit Vorrang berücksichtigt. Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit tabellarischem Lebenslauf, Zeugnissen u. ä. senden Sie bitte schriftlich bis zum 30.09.2019 an die Gemeinde Rietschen, Hauptamt – Personalverwaltung, Forsthausweg 2, 02956 Rietschen oder alternativ per E-Mail an .

Auskünfte erteilt: Frau Hoffmann, Tel. 035772/ 42113

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens zu. Dies schließt auch die Weitergabe der personenbezogenen Daten auf Grundlage der Beteiligungsrechte an die Personalvertretung ein. Die Unterlagen der nicht berücksichtigten Bewerber sind bis zum 31.03.2020 abzuholen. Danach werden nicht abgeholte Unterlagen auf Grund von datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet. Alle Aufwendungen, die im Zusammenhang mit dieser Stellenausschreibung entstehen, z.B. Bewerbungs- und Reisekosten, können nicht erstattet werden.